Kreta im Frühling 2019, Teil 2: Neues aus Kalamaki


Werbung


Heute mal ein kleines Update darüber, was sich hier so in Kalamaki über den Winter getan hat.

Generell beginnt so langsam das große „Durchwischen“, viele Tavernen, Apartmenthäuser und sonstige Unterkünfte bereiten sich auf die Saison vor, die in Breite ab Anfang April startet.

Aktuell haben hier im Ort nur Jastin Café und Italiana (mit einer aktuellen kurzen Pause aus familiären Gründen) geöffnet.

Eine darum um so wichtigere Neuerung: Bei Justyna im Jastin Café gibt es nun zu den Getränken auch sehr leckere hausgemachte Meze. Das macht den Sonnenuntergang in Kalamaki noch schöner. 🙂

Auch Bautätigkeiten gibt es etliche, ein diesbezüglicher Brennpunkt ist die Ecke Platia/Strand, wo sowohl die verfallene Taverne durch ein komplett neues Gebäude abgelöst wird als auch der ehemalige Rohbau auf der Ecke ausgebaut wird. Leider kennen wir den Verwendungszweck noch nicht.

Auch die ebenfalls dort gelegenen Apartments „Bella Mare“ haben aufgerüstet, an den Terrassen wurde eine eher unschöne Mauer ergänzt, was das Frühstücken und Sitzen mitten „auf dem Präsentierteller“ dort aber sicher auch nicht schöner machen wird.

Marilena wird nach Angaben aus halbwegs sicherer Quelle nun endgültig dicht gemacht. Der LKW vor’m Haus wird auch schon mit Inventar beladen. Da Marilena eh so gut wie nie Besucher hatte, wird das Bedauern darüber sich sicher in Grenzen halten…

Bei Taverna Avra wird aktuell der komplette Pavillon am Wasser abgetragen, dafür wurde oben neben dem Hauptgebäude renoviert und ausgebaut. Die Gründe ahnen wir zwar, wollen hier aber keine Gerüchte streuen.

Im Umfeld wird ebenfalls kräftig gebaut, der nördliche Hügel, auf dem es mal mehr oder weniger mit den Villas Delfini angefangen hat, ist mittlerweile ein großes Neubaugebiet, was wir eher bedenklich finden, speziell auf Grund der Geschwindigkeit des Wachstums…

Aber man kann es natürlich auch individuell niemandem verübeln, sich an diesem „Boom“ beteiligen zu wollen…

Lassen wir uns mal überraschen, wie Kalamaki in 10 Jahren aussehen wird, momentan im ruhigen Frühling ist es für uns jedenfalls wie gewohnt fantastisch.

Diese Website verwendet sowohl eigene Cookies als auch Cookies von Drittanbietern, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren, ebenso werden Daten und Scripte von Dritten eingebunden. Durch die weitere Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen