Top 10 Kalamaki – Kostas Kafenion in Sivas


Werbung


Hinweis: Dies ist ein Beitrag aus unserer „Top 10“-Reihe. Eine komplette Übersicht über unsere Favoriten und Lieblingssehenswürdigkeiten in und um Kalamaki findet sich unter Top 10 Kalamaki – Unsere Highlights

Kommt man aus Richtung Kalamáki über Kamilari nach Sivas, entdeckt man auf der linken Straßenseite, kurz vor der Plateía, unserer Lieblingscafé, das „Kafeníon Kostas“.

Kostas Kafenion in Sivas - Außenansicht

Kostas Kafenion in Sivas – Außenansicht

Es ist eines der schönsten Cafés Griechenlands und findet sich auch in mindestens einem Bildband über griechische Kafenia wieder. Außen sitzt man wunderbar im Schatten unter einem alten Pfefferbaum. Ganz besonders ist das Kafenion aber von innen. Die Wände sind über und über mit Ikonen bedeckt.

Kostas Kafenion in Sivas - Innenansicht

Kostas Kafenion in Sivas – Innenansicht

Kaum sitzt man, bringt Kostas, der Inhaber, den Gästen eine schöne Auswahl erlesener Bildbände zum Anschauen an den Tisch. Es gibt dort hervorragenden Kaffee und Tee, Kostas macht einen sehr guten Ellinikó und hat auch eine leckere Mischung Bergtee im Angebot.

Kostas Kafenion in Sivas - Getränke mit Meze und Lektüre

Kostas Kafenion in Sivas – Getränke mit Meze und Lektüre

Bestellt man Alkohol, gibts dazu immer eine Kleinigkeit zu essen. Bei den so genannten Mezédes hat Kostas oft auch mal Ausgefallenes im Angebot. Bei ihm haben wir Kritamos, den griechischen Meerfenchel, kennengelernt. Manchmal gibts auch leckeren Ziegenjoghurt. Fast immer aber hat er seine leckeren Gurkenstückchen mit Paximadi, das ist der besondere griechische Gerstenzwieback.

Kostas Kafenion in Sivas - Eingelegter Meerfenchel zum Bier

Kostas Kafenion in Sivas – Eingelegter Meerfenchel zum Bier

Kostas Kafenion in Sivas - Mal ganz was anderes: Erdbeeren mit Zimt und Metaxa

Kostas Kafenion in Sivas – Mal ganz was anderes: Erdbeeren mit Zimt und Metaxa

Was es gerade gibt, ist von der Saison abhängig. Die Stimmung bei Kostas ist schon eine ganz besondere. Wir können hier stundenlang sitzen, schauen, wer und was auf der Dorfstraße vorbeikommt und dabei in Ruhe lesen.

Zum Abschied gibt es von Kostas dann gelegentlich noch einen Raki „für den Weg“ und auch manchmal, für besonders nette Gäste, ein Beutelchen mit rosa Pfeffer vom Baum vor dem Kafenion.

Übrigens: Kostas Wohnhaus, direkt neben dem Kafenion ist wohl das meistfotografierte Haus in ganz Sivas.

Direkt neben Kostas Kafenion in Sivas - das wohl meistfotografierte Haus dort

Direkt neben Kostas Kafenion in Sivas – das wohl meistfotografierte Haus dort

Insgesamt ist Sivas immer einen Ausflug wert. An der Plateía gibt es einen sehr schönen Töpferladen.

Sivas - Töpferwaren aus der örtlichen Töpferei

Sivas – Töpferwaren aus der örtlichen Töpferei

Auch einen historischen Waschplatz aus venezianischer Besetzungszeit und einige sehr gute Tavernen gilt es zu entdecken. Um Sivas herum gibt es schöne Spazierwege, z.B. auf den Hügel in nordwestlicher Richtung. Dort oben hat man eine großartige Aussicht auf die Messará-Ebene.

Sivas - Überblick über die Messara vom "Flakhügel"

Sivas – Überblick über die Messara vom „Flakhügel“

Für Geocacher: auf dem Hügel befindet sich auch mindestens ein Cache an den alten Flakgeschützen.

Sivas - Überblick über die Messara vom "Flakhügel"

Sivas – Überblick über die Messara vom „Flakhügel“

 

 

 

Diese Website verwendet sowohl eigene Cookies als auch Cookies von Drittanbietern, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren, ebenso werden Daten und Scripte von Dritten eingebunden. Durch die weitere Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen