Allgemeine Informationen


Werbung

Bestes Olivenöl aus Kreta


Ort

Kalamaki ist ein kleiner Badeort im mittleren Süden Kretas, gelegen an der Bucht von Messara, einer fruchtbaren Ebene, in der vielfältiger Ackerbau betrieben wird. Nahe gelegene, bekanntere Touristenziele im Süden sind Agia Galini und Matala.

Zur Einordnung hier eine Übersichtskarte mit dem mittleren Teil Kretas und Kalamaki.

Hier etwas detaillierter:

Auch wenn es einige Reiseveranstalter gibt, die speziell auch Agia Galini und Matala im Programm haben, ist die Gegend doch hauptsächlich vom Individualtourismus geprägt, die Hotels sind überschaubare Familienbetriebe, weit entfernt vom anonymen Massentourismus speziell im Norden Kretas.

Kalamaki ist ein sehr junger Ort, der als reine Badesiedlung entstanden ist und als ziemlich „hässliches Entlein“ begann. Wenn man ältere Reiseführer durchblättert und die Schilderungen von Kalamaki dort liest, kann man sich nur schwerlich vorstellen, dass tatsächlich vom gleichen Ort die Rede ist. 😉 Was nicht verschwiegen werden soll: Es gibt im Ort auch heute noch einige Betonskelette, die auf bessere Zeiten oder den Abriss warten, aber diese trüben das Gesamtbild kaum.

Blick auf Kalamaki aus Richtung Fussweg nach Pitsidia

Blick auf Kalamaki aus Richtung Fussweg nach Pitsidia

Kalamaki ist aber weiter ein ruhiger Badeort geblieben, Party-Publikum gibt es dort ebenso wenig wie entsprechende Angebote für dieses. Das Nachtleben endet also nach Tavernenbesuch und „Absacker“ spätestens um 1 Uhr morgens, und das auch nur in der Hauptsaison. Durch den Zuschnitt des Ortes, ohne echte Durchgangsstraße und mit einer verkehrsfreien Strandpromenade, ist er ideal sowohl für Reisende mit Kindern als auch für Entspannung suchende Paare oder Alleinreisende.

Neben dem Strand sind vor allem die abendlichen Sonnenuntergänge über der libyschen See, dekorativ aufgewertet durch die vor Kalamaki liegenden Paximadia-Inseln, echte Highlights, am besten ergänzt mit einem Sundowner in einer der Tavernen oder Cafe/Bars direkt am Strand mit bestem Blick auf’s Meer.

Sonnenuntergang in Kalamaki

Sonnenuntergang in Kalamaki

Sonnenuntergang in Kalamaki

Sonnenuntergang in Kalamaki

Die Reisesaison für Kalamaki beschränkt sich fast komplett auf die Sommersaison. Im Frühjahr geht es irgendwann im April langsam los, Ende Oktober/Anfang November ist der Ort dann auf einen Schlag plötzlich ausgestorben. Im Winter hat Kalamaki rund 10 feste Einwohner und es ist so gut wie alles geschlossen. In den letzten Jahren wird aber versucht, etwas Wintertourismus zu etablieren. Winterurlaub in Kalamaki ist eine spannende Sache, die wir selbst schon ausprobiert haben und sehr empfehlen können. Ein separater Bericht findet sich bald unter Angebote & Empfehlungen.

Strand

Liegen und Schirme für Gäste gratis

typische Strand-Ausstattung der Tavernen

Der Strand in Kalamaki ist fast endlos, er geht im Süden in den berühmten Komos-Beach über, nach Norden erstreckt er sich ebenfalls über mehrere Kilometer bis nach Kokkinos Pirgos, kurz vor Agia Galini. Allerdings kann man ihn in dieser Richtung nicht durchgehend begehen, da es aufgrund eines kleinen Flugplatzes (der keinerlei Lärmbelästigung verursacht) Absperrungen gibt.

Jedes Jahr im Sommer legen am Strand unechte Karettschildkröten (Caretta caretta) ihre Eier ab. Das Schlüpfen der Jungtiere ist ein einmaliges Highlight, wenn man es einmal erleben darf.

Caretta caretta - Endspurt in's Meer

Caretta caretta – Endspurt in’s Meer

Nester werden von Helfern täglich gesucht und dann so markiert:

Markierung eines Schildkröten-Nests

Markierung eines Schildkröten-Nests

Bitte unbedingt Abstand halten und die Nester in Ruhe lassen!

Ein kleines Handicap des Strandes von Kalamaki soll hier aber nicht verschwiegen werden: Unter dem Sand gibt es Felsplatten, die je nach Saison und Wetterbedingungen unterschiedlich stark frei liegen und den Gang ins Meer speziell bei unruhiger See etwas verkomplizieren können. Allerdings findet man eigentlich immer eine gute Einstiegsmöglichkeit, sofern das Wetter das Baden grundsätzlich erlaubt.

Die Tavernen am Strand bieten für ihre Gäste übrigens gratis Liegen & Sonnenschirme an, es reicht dafür durchaus, dort z.B. ein Bier oder einen Frappe zu trinken, um den ganzen Tag dort verbringen zu können.

Gratis Schirme und Liegen für Gäste

Gratis Schirme und Liegen für Gäste

Unterkünfte

Das Angebot an Unterkünften ist in Kalamaki mittlerweile sehr vielfältig. Es gibt eine große Auswahl an Zimmern, Ferienwohnungen und Häusern jeder Qualität und Preislage. Auch heute noch ist es möglich, in der Hauptsaison für weniger als 30 Euro ein Doppelzimmer zu mieten, einfach, aber sauber. Andererseits ist es auch gar kein Problem, 250 Euro pro Tag für eine Villa mit Pool auszugeben.

Einige Unterkünfte bieten auch Frühstück an, weitere Verpflegungsleistungen aber so gut wie gar nicht. Dafür gibt es einfach zu viele gute Tavernen im Ort. Und auch Frühstücken gehen in den Tavernen und Cafes am Wasser ist kein Problem, so dass einfach ein Zimmer ohne Küche und Verpflegung gebucht werden kann.

Weitere Informationen und Links zu Unterkünften finden sich künftig auf der Seite Unterkünfte, unsere persönlichen Empfehlungen unter Angebote und Empfehlungen.

Tavernen

Taverne "Athivoles" am Dorfplatz von Kalamaki

Taverne „Athivoles“ am Dorfplatz von Kalamaki

Rund ein Dutzend Tavernen finden sich in Kalamaki, größtenteils an der Strandpromenade und zentral am Dorfplatz. Geboten wird hauptsächlich die übliche griechische Tavernenkost, in unterschiedlichen Ausprägungen, mal etwas rustikaler und mal etwas pfiffiger, jedoch immer in guter Qualität und zu angemessenen Preisen. Neu im Ort ist im Jahr 2018 ein italienisches Restaurant, das uns bisher sehr viel Freude gemacht hat.

Abwechslung zur griechischen Küche - das Italiana

Abwechslung zur griechischen Küche – das Italiana

Einige persönliche Empfehlungen finden sich künftig unter Angebote und Empfehlungen.

Sonstiges

In Kalamaki gibt es einige Einkaufsmöglichkeiten. Von Strand-Ausstattung über Bioprodukte, etwas Kunstgewerbe und Schmuck bis hin zu Lebensmitteln ist eigentlich alles zu bekommen, was man im Urlaub so benötigen könnte. Theoretisch bräuchte man Kalamaki also nicht zu verlassen und einige Touristen machen das dann auch tatsächlich nicht.

Das liegt auch daran, dass Kalamaki nicht an das kretische Bus-Netz angebunden ist und man somit nach Kalamaki nur per Transfer, Taxi oder Mietwagen kommt. Wer Geld sparen möchte oder muss, kann aber natürlich mit dem Matala-Bus z.B. ins nahe gelegene Pitsidia fahren und von dort entweder zu Fuß oder auch mit dem Taxi nach Kalamaki gelangen.

Neuerdings gibt es in der Saison sogar einen Geldautomaten in Kalamaki, direkt an der Plateia in der Seitenwand von Katharinas Supermarkt. Allerdings sollte man sich nicht unbedingt darauf verlassen, dass er immer auch gefüllt ist.

 

 

Diese Website verwendet sowohl eigene Cookies als auch Cookies von Drittanbietern, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren, ebenso werden Daten und Scripte von Dritten eingebunden. Durch die weitere Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen